· 

Feigen Chutney

Unser Feigenbaum geht wieder über mit reifen Früchten, die so süß sind, dass bereits der Zucker karamellisiert aus der Frucht läuft. Wir haben einen Baum mit grünen Früchten, sie sind reif wenn sie so aussehen wie auf dem Foto unten, die Schale bekommt keine Farbe. Dieses Jahr habe ich wieder experimentiert und mir ein scharfes Chutney ausgedacht. Zum einmachen verwende ich kleine Chutney Gläser von Ikea.

Zutaten

  • 1 kg Feigen, geschält
  • 1 Packung Gelierfix 2:1
  • Gewürz "Kurkuma Latte" Sonnentor
  • Habanero Hot Sauce, Capsup

Ergibt 9 Gläser Chutney.

 

Links zu den Produkten:

Habanero Sauce

Kurkuma Latte

Zubereitung

Die Gläser auskochen und vorbereiten um sie später zu befüllen.

Früchte waschen, halbieren und am besten mit einem Esslöffel das weiche Fruchtfleisch auskratzen. Davon brauchen wir einen Kilo, in einem Topf geben und mit einer Packung pflanzlichem Gelierfix mischen (Bio und am besten ohne Palmöl). Dazu geben wir ca. einen Esslöffel von dem Kurkuma Gewürz von Sonnentor um dem Chutney einen exotischen Geschmack zu verleihen. Wer es scharf mag, darf auch sehr großzügig Habanero Sauce hinzufügen, für ungeübte Scharfesser empfehle ich aber nur einen Teelöffel dieser Sauce. Aufkochen und 3 min stark kochen lassen. Direkt in die Gläser füllen und gut verschließen. Um den das Chutney zu konservieren habe ich die Gläser noch auf den Kopf in kochendem Wasser pasteurisiert. Auskühlen lassen und mind. 2 Wochen ziehen lassen.

 

Tipp: Das Gewürz entfaltet noch besser die Aromen wenn man es vorher ohne Öl kurz anröstet.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Copyright © 2018 Rica Gstettner

+43 650 500 63 43

grafik@ricagstettner.at

Florianisiedlung 26, 7083 Purbach